Werbedisclaimer: Dieser Post kann Werbung enthalten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Preis Bora Dunstabzug: Wieso das System weniger kostet als viele andere!

Die häufigste Frage beim Thema Bora ist natürlich die Frage nach dem Preis für Bora Dunstabzug.

Manche Kunden meinen das System sei viel teurer als eine herkömmliche Dunstabzugshaube, andere haben gehört, dass es günstiger ist.

Was stimmt denn nun?

In meinem Beitrag rund um den Preis vom Bora Dunstabzug möchte ich mit ein paar Vorurteilen aufräumen und konkrete Preise nennen.

Falls Sie noch am Anfang zu Ihrer Recherche zu 'Preis Bora Dunstabzug' stehen, dann müssen Sie wissen, dass es drei verschiedene Bora Systeme gibt: Bora Pure, Bora Classic und Bora Professional.

Lange war diese Einteilung gleichzusetzen mit den Begriffen Einstiegsmodell (Bora Pure), Mittelklasse (Bora Classic) und High End-Version (Bora Professional). Inzwischen finde ich diese Klassifizierung überholt. Bora hat viel an den Geräten gearbeitet und gerade den Basic so perfektioniert, dass dieses Gerät bei uns zum meistverkauften Modell von Bora geworden ist! Dazu haben andere Hersteller wie z. B. Miele inzwischen nachgezogen und eigene Wrasenabzüge entwickelt. Diese ähneln überwiegend dem Modell Basic - wie ich hier beschrieben habe. Auch der Preis vom Bora Dunstabzug beim Modell Basic ist mit den Preisen der Konkurrenzprodukte vergleichbar.

Was kosten den die Geräte nun?

Preis Bora Dunstabzug

Der Preis für den Bora Dunstabzug beginnt derzeit bei ca. 2.250 € , was für das Bora Basic incl.  Hyper-Glaskeramik-Kochfeld gilt. Für die Variante mit Induktion kommen noch  595 € dazu.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die Abluft- oder die Umluftvariante handelt.

Eine Bora Classic Einheit mit zwei Feldern Abzug und Sockellüfter beginnt bei  ca.  4.070 Euro und die Professional Lösung beginnt hier entsprechend bei ca. 5.400 €.

(Alle genannten Preise sind Listenpreise des Herstellers inkl. MwSt, Stand 02/2018).

Manche Kunden finden diesen Preis für den Bora Dunstabzug auf den ersten Blick hoch.

Wenn Sie jedoch bedenken, dass Sie dafür ein Ceranfeld und einen Dunstabzug bekommen, dann relativiert sich der Preis für das Bora System wieder schnell.

Vergleichen Sie diesen Preis für den Bora Dunstabzug mit einem normalem Ceranfeld und einer Wand- oder Inselhaube von einem Markenhersteller, dann liegen Sie oft sogar günstiger mit der Bora Lösung.

Was auch wichtig ist: Sie dürfen den Preis nicht isoliert sehen, denn mit dem System bekommt man einfach ein paar zusätzliche Vorteile, die eine Standardlösung so nicht bietet:

1. Eine Cleanrate von 100 %. Herkömmliche Dunstabzugshauben erreichen etwa 60% des Dunstes. Sie kochen quasi an 'frischer Luft', denn die Geruchs- und Fettpartikel verteilen sich nicht im Raum, lagern sich nicht auf Schränken etc. ab.

2. Ruhe! Eine normale Dunstabzugshaube in Kopfhöhe belastet durch den Lärm unseren Organismus und verursacht Stress mit bis zu 70db. Bora arbeitet mit ca. 53 Db – das ist sehr leise!

3. Die Reinigung: Haben Sie schon mal einen herkömmliche Dunstabzugshaube wirklich sauber gereinigt? Das ist eine echte Strafarbeit!

Anders bei Bora: Hier lassen sich alle beweglichen in der Spülmaschine reinigen und die Wanne wird einfach kurz ausgewischt fertig!

4. Energieeinsparung! Bis zu 1000 m³ werden bei konventionellen Hauben abgesaugt – Bora arbeitet hier mit ca. 450 m³ und das bei mehr Effizienz. Dies spart nicht nur Strom, sondern im Winter vor allem kostbare Wärmeenergie, die sonst (bei Abluft) ins Freie geblasen wird.

5. Freiraum – Küchen können nun völlig offen geplant werden. (Für uns als Küchenplaner ein Segen!)

Keine störende Inselhaube vorm Kopf, kein Anstoßen wenn Sie von oben in den Topf kucken und auch kein Brillenbeschlagen durch aufsteigende Dämpfe.

Diese Punkte bedeuten für mich unterm Strich, dass der Preis eines Bora Dunstabzug langfristig günstiger kommt als ein herkömmliches System.

(*Dieser Artikel stammt aus dem Jahr 2015 und wurde im Februar 2018 für Sie aktualisiert.)

Autor: Christian Beer

Beer GmbH

Martina Lueg

Martina Lueg

09.02.2016 15:42 Uhr
Das war eine sehr aufschlussreiche Information. In meine nächste Küche kommt definitiv eine Bora-Abzugsanlage!
Christian Schrot

Christian Schrot

15.02.2016 19:21 Uhr
Ich habe am WE ein Demokochen erleben dürfen und bin vollends überzeugt! Und das nicht nur von dem Koch sondern auch von dieser genialen Absaugtechnik. Die Anlage lief auf Umluft und es war im ganzen Raum keine Trübung zu erkennen. Kein Kochgeruch, nichts.
Und seien wir mal ehrlich: Wer bekommt keine Sorgenfalten auf die Stirn, wenn man an die Ablagerungen in der Abzugshaube und den dahinter liegenden Kanälen denkt. Die Edelstahlfilter mögen ja noch in der Spülmaschine zu reinigen sein. Aber wer hat schon einmal versucht das Gehäuse zu putzen? Ohne Verletzungen?
Ich durfte im letzten Jahr die unsrige umbauen. Wie´s da drin aussah will keiner wissen....
Die BORA hab ich gerade deshalb nach der Kochdemo selber putzen wollen. 1 Minute und der Innenraum ist ganz easy blitzblank. Die losen Teile in die Spülmaschine und fertig!
Hätte ich BORA vor meinem Umbau gekannt, die Küche würde heute anders aussehen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.....
Thomas Mielke

Thomas Mielke

28.04.2016 18:55 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren.
Ich habe eine sehr schöne Küche und möchte das Bora Professionale System einbauen. Mir ist klar das dazu neue Arbeitsplatten eingebaut werden müssen. Ich habe mich mit dem System sehr beschäftigt und möchte einfach nur einen Kochfeldabzug PL 540 E einen PFl 11 und einen PG 11. Des weiteren benötige ich einen Außenwandlüfter ULA 25 und die Verrohrung nebst Zubehör für ca. 2300mm. Bis jetzt will mir jeder eine neue Küche verkaufen die ich bereits habe und nicht benötige. Ich bin selber in der Lage die Lüftungsanlage zu verbauen. Ich benötige einen Kostenvoranschlag und einen Händler der ein Durchlaufgeschäft mit Vorkasse machen möchte ohne große Arbeit. Direktlieferung an mich.

Mit freundlichen Gruß
Thomas Mielke.
schreinerei-beer

schreinerei-beer

http://www.schreinerei-beer.de 28.04.2016 20:19 Uhr
Sehr geehrter Herr Mielke,
Bora legt - zu Recht - Wert auf gute Beratung, fachgerechte Planung und professionellen Einbau des Systems. Wir als Bora Professional-Händler haben uns mit diesen (und anderen) Rahmenbedingungen einverstanden erklärt. Auch aus Gründen der Garantie und Gewährleistung können und möchten wir keine Geräte verkaufen, die wir nicht selbst verplanen und einbauen.
Ich empfehle Ihnen sich direkt an die Firma Bora zu wenden, hier kann man Ihnen sicherlich am ehesten weiterhelfen.

Beste Grüsse,
Sonja Beer
josef gutenbrunner

josef gutenbrunner

12.05.2016 21:05 Uhr
Hallo
Ich habe Interesse an einem Bora Basic Intuktioskochfeld.
Kann ich das Produkt bei Ihrer Firma kaufen?
Was sind die Versandkosten nach Österreich?
mfG Josef G.
schreinerei-beer

schreinerei-beer

http://www.schreinerei-beer.de 13.05.2016 10:27 Uhr
Guten Tag!
Bedauerlicherweise können wir Ihnen kein Bora-Gerät nach Österreich liefern. Als Bora Professional-Händler verkaufen wir Bora-Geräte - auch aus Gründen der Garantie - nur dann, wenn wir sie selbst verplanen und verbauen.
Wenden Sie sich doch am Besten direkt an die Firma Bora, dort wird man Ihnen einen Händler in Ihrer Nähe nennen.
Beste Grüsse,
Sonja Beer
T. Low

T. Low

29.05.2016 12:18 Uhr
Guten Tag, gibt es Elemente, die wiedkehrend ersetzt werden müssen? Wenn ja, welche und wie gestaltet sich die Preisspanne? Beste Grüsse
schreinerei-beer

schreinerei-beer

http://www.schreinerei-beer.de 07.06.2016 09:29 Uhr
Guten Tag!
Die Umluftfilter müssen - wie bei jedem herkömmlichen Dunstabzug auch - regelmäßig gewechselt werden. Kostenpunkt je nach Gerät, bei Bora Basic derzeit 109,00 Euro zzgl. MwSt für das Filterset.
Beste Grüsse,
Sonja Beer
Susanne

Susanne

http://www.vol.at 20.07.2016 11:24 Uhr
Es stimmt nicht, dass nur der Filter regelmäßig ausgetauscht werden muss.
Die Umlufteinheit UUE1(ca. 130€) muss jährlich ausgetauscht werden, die Umlufteinheit UUE3(ca. 450€) alle zwei Jahre.
Daher kommen hier viel höhere Kosten zusammen, als bei einem "normalen" Dunstabzug, bei dem ein Aktivkohlefilter ca. 15€ kostet.

Mfg
schreinerei-beer

schreinerei-beer

http://www.schreinerei-beer.de 20.07.2016 13:13 Uhr
Guten Tag!
Sie nennen es Umlufteinheit (was fachsprachlich die richtige Bezeichnung ist), wir nennen es im Blog - wo sich nicht nur Fachmänner und -frauen tümmeln - der Einfachheit halber 'Filter'. Die von Ihnen angegebenen Preise sind die korrekten Listenpreise des Herstellers.
Wenn Sie von 'normalen' Dunstabzugshauben sprechen, meinen Sie dann tatsächlich Produkte, die man mit einem Premium-Produkt wie Bora vergleichen kann?
Sie dürfen hier (ich ziehe gerne mal wieder meinen Auto-Vergleich heran) Fiat nicht mit Mercedes vergleichen.
Wenn wir uns die Preise von den Filtern (oder Umlufteinheiten) von vergleichbaren Geräten von Miele, Berbel oder Gaggenau ansehen, sind die Preise sehr ähnlich.

Beste Grüsse,
Sonja Beer
Wolfgang Bertram

Wolfgang Bertram

15.08.2016 11:11 Uhr
Hallo,

ich habe eine Frage zum Bora Basic in der Umluftvariante: Kann man den Luftauslass in den Sockelbereich der Küche verlegen und wenn ja, benötigt man zusätzliches Equipment dafür?

Vielen Dank für Ihre Hilfe, mit freundlichem Gruß aus Nordhessen

Wolfgang Bertram
schreinerei-beer

schreinerei-beer

http://www.schreinerei-beer.de 16.08.2016 08:45 Uhr
Guten Tag Herr Bertram,
Ihre Frage ist kurz und einfach zu beantworten: Ja, Sie können den Luftauslass in den Sockelbereich legen und nein, sie benötigen kein spezielles Equipment dafür.
Allerdings gebe ich zu bedenken, dass der Luftauslass im Sockel eventuell zu einem - auf Dauer unangenehmen - Luftzug an den Füßen führen könnte, weshalb ich empfehle den Luftauslass in eine geeignete Richtung zu lenken (bei einer Halbinsel z. B. in die andere Richtung).

Beste Grüsse,
Sonja Beer
scheidegger

scheidegger

http://zahnandmore.ch 05.09.2016 06:46 Uhr
sehr geehrte frau beer

mit interesse verfolgen wir ihren blog.
bei unserer neuen liegenschaft (baujahr 75) ist ein komplett umbau geplant.
wir haben uns für den bora professional mit abluft entschieden und sind der meinung die richtige
wahl getroffen zu haben. nun hat der küchenplaner plötzlich bedenken wegen der abluft.
er würde uns das umluft system entpfehlen, weil wir ansonst ständig ein fenster geöffnet halten müssten um einen unterdruck zu vermeiden, so seine argumentation. (unser haus ist kein minergie oder passiv haus)
wir ist ihre meinung?

gruss aus der schweiz

gregor scheidegger
schreinerei-beer

schreinerei-beer

http://www.schreinerei-beer.de 05.09.2016 11:12 Uhr
Guten Tag Herr Scheidegger,

in Deutschland gibt es Alternativen zum Kippen des Fensters, Infos dazu haben wir auch hier zusammengefasst:
  • http://schreinerei-beer.de/blog/vorteile_abluft_umluft/

  • z.B. können Sie das Thema mit Hilfe eigenen Zuluftlösung gekoppelt mit dem Festbrennofen lösen, mit einem Druckwächter oder einem Zu-und Abluftmauerkasten. Dies erfordert jedoch eine eigene Planung für Ihre spezielle Raumsituation.
    Das ist auch ein größerer Aufwand, als bei einer Umluftlösung, weshalb sich die Umluftvariante immer mehr durchsetzt (und wohl auch der Grund dafür, warum Ihr Küchenplaner dazu rät).
    Da die Regelungen für die Schweiz von den deutschen davon abweichen können, raten wir Ihnen am Besten Ihren Kaminkehrer hinzu zu ziehen. Aus unserer Erfahrung sind die Kaminkehrer sehr behilflich bei den Lösungen und froh, wenn Sie schon vorab ein Wörtchen mitreden können und nicht am Ende vor vollendete Tatsachen gestellt werden.
    Beste Grüsse,
    Sonja & Christian Beer

    Beste Grüsse,
    Bianca Schwindt

    Bianca Schwindt

    08.09.2016 09:21 Uhr
    Sehr geehrte Frau Beer,
    ich habe eine Basic Bora System mit Induktion. Eine Freundin hat ein Glas darauf fallen lassen; nun kommt ihre Versicherung dafür auf. Ich brauche also ein neues, daher folgende Fragen:

    1. Kann ich nur den Herd neu kaufen und das Bora-System wiederverwenden?
    2. Was kostet der Einbau des Gerätes?
    3. Liegt der Preis für das Gerät noch bei ca. 2200€ (mit Induktions-Herd)

    Herzlich,
    Bianca Schwindt
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 14.09.2016 10:27 Uhr
    Hallo Frau Schwindt!
    Eine genaue Auskunft zu diesem Fall kann ich Ihnen leider nicht geben, da wir den Fall noch nicht hatten.
    Bitte wenden Sie sich dazu an den Kundendienst der Firma Bora. Wahrscheinlich muss sogar 'nur' das Ceranfeld gewechselt werden. Den Preis dafür kann Ihnen nur der Bora-Kundendienst nennen.

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Jens Bayer

    Jens Bayer

    24.09.2016 13:14 Uhr
    Sehr geehrte Frau Beer,

    zu erst einmal vielen Dank für die vielen Tests und Tips.

    Ich würde gerne wissen wieviel mich ein BORA Set bestehend aus Tepan Yaki, Zwei Induktionsfeldern und dem Abzug in Professional und Basic kosten würde?

    Ist der Preis Unterschied zum Miele Produkt irgendwie gerechtfertigt?

    Vielen Dank im Voraus
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 26.09.2016 09:47 Uhr
    Guten Tag Herr Bayer,
    das Bora-Basic System ist nicht mit Tepan Yaki verfügbar. Preise zu den Bora-Systemen haben wir in diesem Blog schon einmal angeschnitten: http://schreinerei-beer.de/blog/preis-bora-dunstabzug/. Das Tepan-Feld für den Bora Professional liegt derzeit bei einem Listenpreis von 1.960,00 Euro zzgl. MwSt.
    Ob die Preise von Miele und Bora jeweils gerechtfertigt sind, kann ich Ihnen noch nicht sagen, da ich das Miele-Produkt bisher nur von Bildern kenne. In etwa vier Wochen werde ich eines der Miele-Geräte bei uns ausführlich testen können und bin schon sehr gespannt darauf! Ich werde berichten!

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Michael Dietz

    Michael Dietz

    26.10.2016 13:30 Uhr
    Guten Tag Frau Beer,
    wir sind gerade dabei uns eine neue Küche zu kaufen. Unser Küchenberater empfielt die Bora Classic Version.
    Was mich stutzig gemacht hat, ist seine Aussage, das in den neuen Geräten bei der Umluftversion keine Filter mehr getauscht werden müssen. Es gibt angeblich eine Neuentwicklung. Eine Art Keramik Filter die alle Fettpartikel regeneriert und zersetzt. Und das auf Dauer.
    Das kann ich mir kaum vorstellen. Im Internet kann ich diesbezüglich leider nichts finden. Gerne höre ich von Ihnen.
    Herzlichen Dank vorab.

    Viele Grüße
    Michael Dietz
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 26.10.2016 14:05 Uhr
    Guten Tag Herr Dietz,
    diese Art von Filter gibt es derzeit noch nicht. Weder bei Bora, noch bei anderen Herstellern. Ein wartungsfreier Filter für Dunstabzüge - die Erfindung muss leider noch gemacht werden.
    Tatsächlich arbeitet Bora im Moment an einem Filter mit einer längeren Lebensdauer von einigen Jahren. Mit einer Vorstellung des Produkts rechnen wir frühestens zur Messe 'Living kitchen' im Januar 2017 in Köln, zu Details über die Technik, die dahintersteckt, kann ich Ihnen noch überhaupt nichts sagen.
    Also wenn Sie jetzt ein Gerät bestellen, wird es ganz sicher mit normalem Filter ausgerüstet sein.

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Michael Dietz

    Michael Dietz

    27.10.2016 10:11 Uhr
    Guten Morgen Frau Beer,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Hätte mich auch gewundert.
    Schön wäre es schon gewesen. Aber wenn alles andere stimmt was Bora verspricht kann ich damit ganz gut leben.
    Gibt es denn überhaupt eine hängende Insellösung die über einer Kopfhöhe von 180 cm hängt und wirklich als Dunstabzug
    funktioniert?

    Gerne höre ich nochmal von Ihnen
    Herzliche Grüße aus dem Süden Deutschland
    Michael Dietz
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 28.10.2016 17:29 Uhr
    Hallo Herr Dietz,
    ja es gibt Lösungen bis zu einer Raumhöhe von 250m sogar, z. B. von der Firma Novy oder Gutmann. Wir haben gute Erfahrungen mit diesen Geräten und diese auch schon oft bei Kunden verbaut.
    Allerdings sind Muldenlüfter wie z. B. Bora - die den Dunst dort absaugen, wo er entsteht - eindeutig im Vorteil.

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Michael Dietz

    Michael Dietz

    08.11.2016 11:09 Uhr
    Hallo Frau Beer,
    vielen Dank. Ich möchte mich einreihen in die Lobeshymnen die Sie reichlich für Ihre Blocks bekommen.
    Das ist einfach toll, Vertrauenserweckend und damit sehr hilfreich. Danke!
    Eigendlich hatten wir uns schon für das Bora Classik System mit zwei Flächeninduktionsfelder entschieden.
    Nun haben Sie uns mit Ihrer Begeisterung über das Tepanfeld total angesteckt. Dann kommt für uns nur die Professionell-Lösung wegen der zwei Temperaturzonen in Frage. Wird vermutlich das Budget entscheiden müssen.
    Hierzu noch folgende Frage.
    Kann mann im Notfall einfach auch mal nur einen Topf auf der Edelstahlplatte erhitzen oder warm halten?
    Vielen Dank für Ihre Info.
    Herzliche Grüße aus dem Süden
    Michael Dietz
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 10.11.2016 12:36 Uhr
    Hallo Herr Dietz,
    es freut mich, dass ich Sie für Tepan begeistern konnte.
    Hm, einen Topf auf den Tepan stellen - jein. Warmhalten - ja. Erhitzen - nein. Die Wärmeübertragung von Platte zu Topf ist nicht so optimal, als dass Sie die Platte "zum Kochen" nutzen könnten.
    Ich bin hier eher für eine geschickte Menüplanung. Beispiel: Ist die Sauce fertig, stelle sie beiseite und erwärme Sie dann direkt vor dem Servieren noch einmal, wenn die anderen Töpfe mit den Beilagen schon wieder vom Kochfeld weg sind.
    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Michael Weber

    Michael Weber

    23.11.2016 14:23 Uhr
    Hallo Frau Beer,

    wir interessieren uns für das Bora Professional System mit Tepan, Flächeninduktionsfeld und Umluft. Kann bei diesem System auch die Umlufteinheit flach im Sockel (inkl. Filter) eingebaut werden? Wenn ja, wie ist der Unterschied der Luftqualität amf Filterauslass verglichen mit der Professional Lösung mit den drei großen Filtereinheiten? Es gibt ja einen deutlichen Unterschied in der Menge der verwendeten Aktivkohle, also müsste doch die größere Lösung die Gerüche besser wegfiltern.
    Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße
    M. Weber
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 23.11.2016 15:06 Uhr
    Guten Tag Herr Weber!
    Für den Bora Professional benötigen Sie die große Umlufteinheit mit den drei großen Filtern (UUE3). Wir - und übrigens auch die Firma Bora - empfehlen in Verbindung mit dem Professional definitiv die UUE3. Besonders dann, wenn Sie noch ein Tepan-Feld einplanen, kommen Sie um die große Filtereinheit nicht herum. UUE1 reicht dann nicht.
    Den großen Filter können Sie auch liegend im Sockel verbauen. Mit entsprechendem Unterbau benötigen Sie für diese Konstruktion allerdings einen relativ hohen Sockel.
    Beste Grüße,
    Sonja Beer
    P. Mantel

    P. Mantel

    ? 27.11.2016 14:54 Uhr
    Hallo Frau Beer,

    zwei Fragen zum Bora Basic Umluft:

    1. Gelangt über eine gewisse Zeit nicht auch Fett (und andere Ablagerungen) in das Innere der Schränke? Eventuell auch Feuchtigkeit, die sich auf Dauer nicht mit den Schränken verträgt?

    2. Ist die Geruchsbelästigung nicht höher, wenn man die Umluft einer Insel nicht in die Küche, sondern in Richtung Essbereich leitet (keine Zugluf an den Füßen)?

    Beste Grüße
    P. Mantel
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 28.11.2016 12:14 Uhr
    Guten Tag Herr Mantel,

    bei richtiger Benutzung des Dunstabzuges und regelmäßiger Reinigung des Fettfilters nicht. Das Fett wird bereits über den Fettfilter abgeschieden, die feuchte Luft (z.B. beim Nudelkochen) wird über eine Nachlaufzeit wieder aus dem Inneren der Schränke herausbefördert. Ich selbst nutze das System täglich seit 2,5 Jahren und wir haben wirklich keinerlei Feuchtigkeit oder einen "Schmierfilm" im inneren der Schränke.
    Geruchsbelästigung haben Sie sowieso nicht, da die Gerüche über den Aktivkohlefilter entfernt werden. Darüberhinaus verteilt sich Luft immer im ganzen Raum - es macht keinen nennenswerten Unterschied, wohin Sie die Luft leiten.

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Eileen

    Eileen

    02.12.2016 19:16 Uhr
    Guten Tag,
    Ich habe das bora Basic kochfeld. Nun wollte ich heute kochen aber da ist mit beim kochen das Feld ausgegangen. Und die sicherrung gleich mit raus.
    Was kann ich tun?
    Beim kundendienst erreiche ich keinen da sagt die nette Dame keine Verbindung und der Telefonnummer.
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 03.12.2016 12:38 Uhr
    Guten Tag!
    Tatsächlich scheint Bora mit der zentralen Servicenummer ein Problem zu haben. Ich würde mich an Ihrer Stelle direkt an die Bora Zentrale wenden, dort kann man Ihnen sicherlich weiterhelfen: +43 5373/622 50-0.
    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Steinmüller

    Steinmüller

    http://www.schreinerei-Beer.de 17.12.2016 10:10 Uhr
    Hallo Frau Beer,

    mein Mann und ich planen aktuell eine Küche für unser neues Haus. Das Bora System soll in jedem Fall in die Küche integriert sein. Wir werden ein Haus nach KfW Standard 55 bauen.
    Sehen Sie hier Schwierigkeiten bzgl. der Abluft? Wenn wir Fenster beim Kochen öffnen müssten, würde dies gegen die Vorteile des KfW Standards arbeiten. Wir haben Bedenken, ob sich der KfW Standard mit dem Bora System nicht kombinieren lässt.

    Vielen Dank schon Mal und viele Grüße
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 20.12.2016 09:41 Uhr
    Guten Morgen!
    Grundsätzlich lässt sich ein Abluftsystem mit KfW-Standards vereinen.
    Die Frage nach dem 'wie' kann Ihnen nur Ihr KfW-Berater beantworten. Die Küchenabluft fließt mit einer bestimmten Punktezahl in die Gesamtbewertung ein.
    Sie verschlechtert das Ergebnis - man muss dann an anderer Stelle 'mehr' machen - z.B. ein stärker gedämmtes Dach, besseres Heizsystem, oder ähnliches...
    Das sollten Sie mit Ihrem Berater besprechen.
    Abgesehen davon kann ich Ihnen sagen, dass ich persönlich nach über 10 Jahren mit einer Deckenhaube mit Abluft nun den Bora Professional mit Umluft nutze. Die Leistung des Umluft-Gerätes ist meines Erachtens grandios!
    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Vitavino

    Vitavino

    29.12.2016 18:59 Uhr
    Gruezi,
    kann eine Herdplatte auch programmiert werden? (wie zB. Elektrolux)
    Danke für die prompte Antwort
    Ihr vitavino
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 09.01.2017 19:14 Uhr
    Hallo!
    Nein, kann Sie nicht.
    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Bianca Beck

    Bianca Beck

    22.01.2017 13:03 Uhr
    Sehr geehrte Frau Beer,

    ist das Umluftsystem bei Bora für alle Produktlinien einsetzbar. Auf der Bora Homepage steht das nur für die Basic Linie als Download zur Verfügung?

    Mfg
    Bianca Beck
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 24.01.2017 16:23 Uhr
    Guten Tag Frau Beck,

    ja, für alle drei Bora-Systeme ist auch Umluft verfügbar. Wir verkaufen sehr viel Umluft bei unseren Kunden und ich selbst nutze das Professional-System mit Tepan und Umluft.
    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Bernhard Kraus

    Bernhard Kraus

    04.02.2017 20:41 Uhr
    Hallo Fr. Beer,

    nur grob und nicht auf den cent: Wie groß sind ungefähr die Preisstufen von Bora Basic Induction BIA zu Flächeninduktion BFIA und von da wiederum zu Bora classic mit einem normalen Induktionsfeld und einem mit Flächeninduktion ?

    und: Richtig, dass es bei der Abluftvariante keine regelmäßig zu erneuernden Filter o.ä. gibt ?

    Danke im Voraus und Grüße...

    Bernhard Kraus
    Mathias Herrlitz

    Mathias Herrlitz

    29.10.2018 16:12 Uhr
    Guten Tag,meime frage lautet.....wenn ich den Aktiv-Kohlefilter gewechselt habe verschwindet dann das F für Fehler und wenn nicht warum.
    Sonja Beer

    Sonja Beer

    www.beer.de 31.10.2018 08:18 Uhr
    Hallo!
    Wenn Sie den Aktivkohlefilter gewechselt haben (auch der Fettfilter sollte grundgereinigt werden), muss die Filterserviceanzeige zurückgesetzt werden.
    Sie schreiben leider nicht, welches Bora-Modell Sie besitzen, deshalb bleibt mir nur der Hinweis auf die Bedienungsanleitung des Gerätes. Dort finden Sie die genaue Anleitung, wie Sie die Anzeige zurücksetzen.
    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Kalt

    Kalt

    27.02.2017 21:22 Uhr
    Schade, aber verständlich, dass Sie nicht an dritte verkaufen. Uns wurde ein Bora Classic Set mit CKASEm CI11 oder CFI11 und ULBP für satte inkl. Lieferung und Montage für >5200 Euro angeboten. Es wäre interessant zu wissen, was die Materialkosten selbst sind.

    Vielen Dank

    Freundliche Grüsse
    M. Kalt
    Michael K.

    Michael K.

    31.03.2017 11:46 Uhr
    Sehr geehrte Frau Beer!

    Ich habe mir die Webseite angesehen, aber nirgends einen Backofen entdecken können. Gibt es diesen nicht für das Sysem? Wie kann man einen anderen integrieren?

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Michael K.
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 03.04.2017 16:32 Uhr
    Guten Tag!
    Das Bora-System ist ein Muldenlüfter mit verschiedensten Möglichkeiten an Kochfeldern. Eine Kombination mit einem Backofen gibt es von Bora nicht, ebenso wenig wie bei anderen Herstellern mit Draft-Down-System (Dunstabzug nach unten).
    Hier wird immer ein separater Backofen verplant, in der Regel hochgestellt verbaut.

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Eva W.

    Eva W.

    14.04.2017 18:25 Uhr
    Liebe Frau Beer,

    wir bekommen eine neue Küche. Das Bora Professional System gefällt uns sehr gut. Nun hätte ich noch zwei Fragen. Einerseits wurde mir berichtet, dass bei sehr hohen Töpfen (z.B. große Pastatöpfe) der Abzug nicht so gut funktionieren würde. Ist dies auch bei der neuen Professional Serie noch so oder teilen Sie diese Erfahrung nicht?
    Weiters hat mich ein Küchenplaner darauf hingewiesen, mir sehr gut zu überlegen welches Kochfeld ich in meiner ziemlich kostenintensiven Arbeitsplatte einschneiden lasse. Im Falle eine Tausches müsste ich natürlich ein Feld derselben Größe bekommen können. Wie sieht es denn da bei Bora aus? Bleiben die Größen der Ausschnitte für die Felder und den Abzug gleich? Gibt es da eine Art Nachkaufgarantie wie z.B. bei Miele?

    Vielen herzlichen Dank im Voraus und schöne Osterfeiertage
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 18.04.2017 16:47 Uhr
    Hallo!

    Praktische Erfahrungen zum neuen Professional kann ich Ihnen noch nicht geben, da wir das Gerät noch nicht da haben. Wir erwarten es in Kürze und ich werde berichten!
    Bis dahin kann ich Ihnen nur vom "alten" Professional aus meiner Erfahrung berichten. Nun, Dampf steigt nach oben, Muldenlüfter saugen nach unten ab. Je höher nun der Topf, desto weiter ist der entstehende Dampf von der absaugenden Stelle entfernt und umso mehr Power benötigt der Bora Professional, um den Dunst zuverlässig abzusaugen.
    Im umgekehrten Fall ist es übrigens genauso: Deckenhauben haben es leichter, je höher der Topf ist, aus dem der Dampf austritt. Je weiter unten der Dampf entsteht, desto mehr verteilt er sich und umso schlechter wird er von Deckenhauben erfasst.
    Praktisch gesehen heißt das einfach: Je höher der Topf ist, desto höher die Stufe die Sie bei Bora einschalten sollten. Gerade bei Pasta helfe ich mir aber mit einem einfachen Trick: Legen Sie einen passenden Decken schräg auf den Topf, so dass der entstehende Dunst Richtung Muldenlüfter geführt wird und schon reicht auch eine niedrigere Stufe. Ganz einfach.
    Oh, ihr Küchenplaner denkt aber schon weit in die Zukunft!
    Nun, das alte Bora Professional gab es über 10 Jahre. Die Maße sind beim neuen System gleich geblieben. Wie das in ferner Zukunft aussehen wird, weiß vermutlich noch nicht einmal Willi Bruckbauer (der Bora-Erfinder) selbst. Ich habe übrigens noch nicht von einer Nachkaufgarantie bei Miele gehört. So etwas gibt es?

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Margit Hageni

    Margit Hageni

    06.05.2017 17:46 Uhr
    Sehr geehrte Frau Beer,
    wir ziehen im Herbst um und möchten in unsere bestehende Küche (5J. alt), Bora basic einbauen lassen.
    Welche Anschlüsse brauche ich bei einer Insel? Welche wenn wir an der Wand sind?
    Gibt es sonst noch etwas zu beachten?
    Die Auskunft in Küchenfachgeschäften endet immer mit der Aussage wir brauchen den speziellen Unterbau
    bzw am besten eine neue Küche. Unser Küchenschrank ist 90 cm breit und hat 3 Auszüge.
    Mit freundlichen Grüßen
    Margit Hageni
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.schreinerei-beer.de 09.05.2017 09:50 Uhr
    Guten Tag Frau Hageni!
    Ihre Frage kann ich aus der Ferne nicht beantworten. Um die Situation richtig zu beurteilen, muss man die Küche und deren Konstruktion kennen.
    Ein nachträglicher Einbau von Bora ist immer mit einigem Aufwand verbunden (ob der sich lohnt, müssen Sie dann entscheiden), in manchen Fällen ist er tatsächlich auch überhaupt nicht realisierbar. Das kann Ihnen nur ein Fachbetrieb vor Ort beantworten.
    Mit Bora ist in jedem Fall der oberste Auszug des Küchenschrankes nicht mehr nutzbar. Da für Bora eine spezielle Luftführung nötig ist, ist vorab zu klären, welche Umbauarbeiten an Ihren bestehenden Küchenmöbeln nötig, bzw. möglich sind. Möglicherweise müssten auch komplette Teile der Küche neu gefertigt werden. Insofern könnte die Aussage "am Besten eine neue Küche" schon zutreffen.
    Aber wie gesagt - das ist nur vor Ort zu beurteilen.


    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Fuchser

    Fuchser

    20.12.2017 07:36 Uhr
    Sehr geehrte Frau Beer,

    kann man den BORA Kochfeldrahmen für Induktions- und Hyperkochfeld
    Basic auch nachträglich noch einbauen, oder muss das im Vorhinein geklärt sein?
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.beer.de 20.12.2017 10:59 Uhr
    Guten Tag Herr Fuchser,

    die Frage kann ich Ihnen leider nicht beantworten und muss sie an Bora verweisen.
    Wir selbst verbauen den Kochfeldrahmen so gut wie nie.

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Hans

    Hans

    10.02.2018 11:31 Uhr
    Hallo,
    wir sind sehr an einem Bora System interessiert.
    Nun hätte ich gerne gewußt ob es auf der Messe in Köln 2017 schon Neuigkeiten bezüglich der Filter gibt.
    Gibt es einen preislichen Unterschied bei den jährlichen Kosten (Filterwechsel Umluft oder Abluft).
    Wie hoch sind die jährlichen Kosten bei Bora Basis?
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.beer.de 14.02.2018 16:36 Uhr
    Guten Tag!
    Wenn Sie zu Neuigkeiten beim Filter fragen, nehme ich an, dass Sie sich auf die Plasma-Technik beziehen.
    Dazu gibt es leider keine Neuigkeiten. Bora hatte die Einführung des Plasma-Technik ja schon einmal angekündigt, das aber dann wieder zurückgezogen. Seitdem gibt es zum Thema Plasma aus dem Hause Bora leider keine Neuigkeiten. (Auch keine Neuigkeiten zu anderen Neuheiten im Filterbereich.)
    Der Unterschied zwischen Umluft und Abluft ist, dass Sie bei Abluft keine Filtereinheit brauchen. Der einzige Filter ist dann der Fettfilter, den Sie oben am Gerät herausnehmen können und regelmäßig in die Spülmaschine geben sollten. Weitere Filter, wie die Aktivkohlefiltereinheiten entfallen bei Abluft. Daher auch keine Folgekosten.
    Preise zu Filtereinheiten finden Sie hier.

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Kristina S.

    Kristina S.

    28.02.2018 07:55 Uhr
    Hallo zusammen! Ich habe mir sehr interessiert Ihren Blog durchgelesen! Ich stehe aktuell vor der Wahl ein Bora Basic oder einen Sedia okta 800 als Muldenlüfter in meine Küche einzubauen. Nun habe ich bisher wirklich noch nie etwas von der Marke Sedia gehört bzw habe keine Erfahrungswerte zu dem Sedia. Sagt Ihnen dieser Muldenlüfter von Sedia etwas? Über einen Ratschlag würde ich mich freuen.

    Viele Grüße und weiter so!
    Kristina
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.beer.de 28.02.2018 10:38 Uhr
    Hallo Kristina!
    Nun, wir haben auch noch nie etwas von der Marke Sedia gehört.
    Bei einem kurzen Blick auf die Homepage von Sedia, habe ich nun nicht ganz heraus gelesen, ob Sedia der Hersteller der Geräte ist oder lediglich den Vertrieb unter eigenem Namen vornimmt.
    Ich empfehle Ihnen das Gerät genau in Augenschein zu nehmen, unbedigt 'live' vorführen zu lassen und nach dem Servicenetz in Ihrer Gegend zu fragen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn ein neues Gerät einen Defekt oder eine Fehlfunktion hat - was bei jedem Hersteller vorkommen kann - und man Monate auf den Kundendienst oder Ersatzteile warten muss. (Alles schon erlebt...)
    Alles Gute,
    Sonja Beer
    Neugierde

    Neugierde

    15.03.2018 00:25 Uhr
    Guten Abend!
    Viele Dank erstmals für den informativen Artikel!
    Auch wir stehen vor der Entscheidung, was für ein Kochfeld und welcher Typ Dunstabzug bei uns in Frage kommt. Die Küche ist noch in der Planung, daher sind wir recht flexibel mit Blick auf Dunstabzughaube oder eben ein Downdrawft / Muldenlüfter o.ä. Natürlich kommen wir beim letzteren nicht um den Bora herum, und daher habe ich ihn auch schon mal im Showroom ausprobiert (Pro 2.0). Bei einem hohen Topf (nun gut, sehr hohem Topf, um die 22cm) hat der Bora echt überhaupt keine Chance - ob man einen Löffel unter den Deckel schiebt oder nicht. Und wenn man mal in einen etwas höheren Topf schauen möchte sieht die Situation ähnlich aus. Dieses beides mit kochendem Wasser (nicht auf Stufe 9...).
    Daher muss ich gestehen, dass ich extrem verunsichert wurde - die Technik überzeugt auch den höheren Abzugstufen sicherlich bei niedrigen Töpfen oder vielleicht auch Pfannen. Aber wie ist Ihre Erfahrung gerade mit höheren Töpfen und / oder Druckkochtöpfen?
    Lieber Grüsse
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.beer.de 15.03.2018 11:03 Uhr
    Hallo!
    Ich koche nicht mit Dampfdrucktöpfen und besitze auch keinen, deshalb kann ich dazu nichts sagen. (Sind diese Töpfe nicht hermetisch abgeschlossen und es tritt kein Dampf aus - das ist doch gerade der Clou daran?)
    Sie haben recht: Je höher der Topf, desto schwieriger für die Down-Draft-Systeme, den Dampf abzusaugen. Anders herum ist die Sache aber die Gleiche: Je niedriger der Topf oder bei Pfannen, desto schlechter ist die Effizienz bei Dunstabzugshauben.
    Mein höchster Topf ist 18 cm hoch. Wenn ich den Deckel schräg auflege, dann klappt das mit der Absaugung recht ordentlich, wie ich finde. Dazu kommt noch, dass ich in hohen Töpfen überwiegend mit Wasser koche. Sprich: Der austretende Dampf besteht aus Wasser und riecht kaum. Da stört es mich nicht, wenn nicht volle 100% abgesaugt werden.
    Wirklich wichtig ist mir eine gute Clean-rate bei geruchsintensiven und fettigen Kochvorgängen, also vor allem beim Braten. Das wird in Pfannen, niedrigen Töpfen oder - wie bei mir - auf dem Tepan yaki gemacht. Hier spielen die Muldenlüfter jede Dunstabzugshaube an die Wand.
    Was meinen Sie mit: "Wenn man mal in einen höheren Topf schauen möchte..."?
    Ich habe mir an meiner früheren Dunstabzugshaube den Kopf gestossen, wenn ich mit über einen höheren Topf beugen wollte. Daher empfinde ich gerade das mit dem Bora jetzt als sehr angenehm.

    Alles Gute und viele Grüsse!
    Sonja Beer
    Gerhard

    Gerhard

    29.04.2018 10:04 Uhr
    Guten Tag
    Wir planen gerade eine neue Küche mit Bora.
    Dabei sind wir noch am Diskutieren Bora Umluft oder Bora Abluft.
    Ich muss dazu sagen momentan bei unserer Dunstabzugshaube müssen wir ein Fenster kippen,
    weil wir im Flur ein Kachelofen befeuern.
    Kann es auch sein das es kalte Füße gibt von Bora Umluft.
    Mit Abluft spare ich mir die jährlichen Filterkosten muss aber im Gegenzug ein Fenster kippen.
    Was würden sie mir raten.
    Gruß Gerhard
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.beer.de 30.04.2018 15:17 Uhr
    Hallo!
    Ihre Frage ist sehr gut und sie haben die wichtigen Punkte zusammengefasst.
    Grundsätzlich können Sie nichts verkehrt machen, egal ob mit Bora Umluft oder Bora Abluft - dies schon mal vorneweg.
    Die Leistungsunterschiede (die früher zwischen Umluft- und Abluft-Dunstabzugshauben doch noch sehr deutlich waren) sind beim Bora-System marginal und deshalb zu vernachlässigen. Tendenziell ist die Abluft ein klein wenig besser.
    Sie haben eine vorhandene Abluftmöglichkeit einer Dunstabzugshaube. So wie ich es in ihrer Beschreibung verstehe, lässt die sich problemlos für Bora nutzen. Das ist doch schon mal wunderbar. Für das Problem mit der Zuluft durch das Fensterkippen sollten Sie Ihren Schornsteinfeger auf einen Fensterkontaktschalter ansprechen. Damit ließe sich auch das Problem vermutlich lösen.
    Sollten Sie sich für Umluft entscheiden werden Sie keine kalten Füße bekommen. Die Luft muss irgendwo ausströmen, dabei handelt es sich aber ja nicht um kalte Luft. Manche Menschen stört die Luftbewegung. Achten Sie bei der Konstruktion einfach darauf, dass es an einer geeigneten Stelle eingeplant wird. (Bei mir ist es eine Schublade neben dem Herd).

    Ich persönlich würde bei einer vorhandenen Abluftleitung zur Abluft tendieren. Aber wie gesagt: Falsch machen können Sie mit beiden Systemen nichts.

    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Limburg

    Limburg

    18.06.2018 00:02 Uhr
    Guten Abend,
    mit sehr viel Interesse habe ich diesen Blog gelesen.
    Heute haben mein Mann und ich darüber diskutiert welchen Abzug wir in unsere neuen kleinen/sehr kleinen Küche einbauen werden/müssen, da es sich um ein kleines Wohnzimmer (deswegen einen guten Abzug) mit Kochnische handelt und ich am denken bin wie bekomme ich alles unter dazu noch die Kosten Sache (bald Hartz 4)aber es soll unsere Letzte Wohnung/Küche sein und da soll es schon passen.
    Wir könnten unsere Arbeitsplatte auf knappe 70 cm in der tiefe Bauen habe aber keinen Platz an den Seiten zu vergeben sonst wird mein Arbeitsbereich noch eingeschränkter, um es auf den Nenner zu bringen wie viel Platz braucht man für die Bora Basic mit Ceranfeld, an den seiten wenig Platz nach hinten ca. 20 cm. Und ist bei den oben genannten Kosten der Einbau (wenn man ihn nicht selber Bauen soll/mein Mann und ich sind beide sehr gute Handwerker)schon mit eingerechnet.
    Und wo können wir uns hier in der nähe mal ein Bora Produkt ansehen in 59192 Bergkamen?

    Vielen lieben Dank im voraus für ihr Verständnis und ihre Bemühungen
    und viele Grüße
    Christa Limburg
    schreinerei-beer

    schreinerei-beer

    http://www.beer.de 18.06.2018 08:53 Uhr
    Guten Tag Frau Limburg,
    der einzige Nachteil - aus meiner Sicht - bei allen sog. Draft-Down-Systemen ist die Tatsache, dass durch die Abluftleitungen bzw. Filter in den Küchenschränken Platz verloren geht. Sie schreiben nun nicht, ob für Sie eine Abluft- oder Umluftlösung in Frage kommt. Ich nehme an, das Sie Umluft benötigen?
    Der Platzbedarf für die Kochfelder von Bora Basic ist nicht das Entscheidende. Sollten Sie eine Umluftlösung benötigen, wird Ihnen Stauraum verloren gehen, da Sie einen von außen zugänglichen Platz für den Filter in Ihren Küchenschränken benötigen.
    Aus der Ferne kann ich das aber nicht beurteilen, das sollten Sie einen Fachmann vor Ort überprüfen lassen.
    Die genannten Preisen sind Listenpreise des Herstellers für das Gerät. Luftführungsplanung und Einbau der Geräte können wir nicht beziffern, da jede Küche anders ist und einen unterschiedlichen Aufwand in Planung und Einbau bedeutet. Das muss sich Ihr Küchenspezialist vor Ort ansehen.
    Auf der Seite des Herstellers www.bora.com ist oben rechts das Feld "Händler suchen". Mit Hilfe Ihrer Postleitzahl finden Sie dort schnell die Bora-Profis in Ihrer Nähe.
    Beste Grüsse,
    Sonja Beer
    Limburg

    Limburg

    18.06.2018 00:21 Uhr
    Wir könnten unsere Arbeitsplatte auf knappe 70 cm in der tiefe Bauen habe aber keinen Platz an den Seiten zu vergeben sonst wird mein Arbeitsbereich noch eingeschränkter, um es auf den Nenner zu bringen wie viel Platz braucht man für die Bora Basic mit Ceranfeld, an den seiten wenig Platz nach hinten ca. 20 cm. Und ist bei den oben genannten Kosten der Einbau (wenn man ihn nicht selber Bauen soll/mein Mann und ich sind beide sehr gute Handwerker)schon mit eingerechnet.
    Und wo können wir uns hier in der Nähe mal ein Bora Produkt ansehen in 59192 Bergkamen?
    Vielen lieben Dank im voraus für ihr Verständnis und ihre Bemühungen
    und viele Grüße
    Christa Limburg

    Schreibe einen Kommentar