Werbedisclaimer: Dieser Post kann Werbung enthalten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Die grifflose Küche - Mehr-Preis gegenüber Griffen?

„Ob eine grifflose Küche viel teurer ist?“, werden wir oft gefragt. Und wenn ja, wie viel?

Anlass für uns, diese Frage einmal in unserem Blog genauer zu besprechen.

Muss eine grifflose Küche überhaupt teurer sein?

Ja, eine grifflose Küche ist teurer als mit Griffen. Warum?

Ein Küchengriff an sich ist schon wesentlich günstiger, als eine eingearbeitete Griffmulde oder Griffschiene. Auch die Montage eines Griffes (in der Regel einfaches Anschrauben) ist nicht aufwendig. Ganz anders bei der grifflosen Küche: Hier ist schon die Konstruktion durch das Fehlen der Griffe alles andere als Standard. Besonders bei kniffeligen Details (z. B. Ecklösungen, Kühlschränken) erfordert die Planung mehr Aufwand.

Wie sieht es nun mit dem Preis für die grifflose Küche aus?

Sie können davon ausgehen, dass sich der Aufpreis der grifflose Küche in etwa zwischen 10 und 20 Prozent bewegt.

Eine grifflose Küche mit Push to Open Beschlägen liegt im Preis etwa identisch mit der Griffmuldenlösung, welche im Korpus eingearbeitet ist. Falls sich die Türen und Schübe mit elektrisch unterstützen ServoDrive Beschlägen öffnen lassen, liegt die Differenz um einiges höher.

Sehr gerne werden gefräste Griffnuten oder Aluprofile in den Fronten gewählt, da hier kein Stauraumverlust durch stehende Travere oder Aluprofile im Korpus vorhanden ist.

Die nachfolgende Skizze verdeutlicht die beiden grundlegenden Arten sehr gut.

Skizze grifflose Fronten

Die Wahl einer grifflosen Küche ist somit nicht nur eine optische Entscheidung, nein es ist auch eine sehr wichtige Entscheidung in Bezug auf den Stauraum. Oft wird Küchenstudios verschwiegen, dass bereits bei Verwendung von zwei Griffmuldenprofilen über 100 mm in der Höhe verlorengehen! Das ist in Summe eine schmale Schublade!

Nachfolgende Aufstellung soll einen Überblick der verschiedenen Lösungen für grifflose Küchen geben, geordnet in preislich aufsteigener Reihenfolge:

  1. Grifflose Küche mit Push to Open Beschlägen. Für die Spülmaschine kann zum Beispiel ein Knock to Open Gerät von Miele verwendet werden, für den Kühlschrank eine ServoDrive Einheit von Blum. Architektonisch eine sehr ansprechende Lösung, die jedoch immer zwei Handgriffe erfordert: Push für die erste Öffnung und dann Nachziehen.
  2. Grifflose Küche mit Griffmulden, welche in den Korpus eingearbeitet sind. Optisch ansprechend allerdings mit dem gewissen Stauraumverlust.
  3. Grifflose Küche mit durchgehend gefrästem Griffnutprofil in der Front. Hinsichtlich Preis, Optik und Stauraum schon fast der Königsweg. Gut möglich bei lackierten Fronten – bei Holzfronten leider sehr aufwendig.
  4. Grifflose Küche mit eingearbeiteten Aluprofilen in der Front. Im Preis fast identisch mit Variante drei – evtl. sogar noch davor. Hier kommt es auf die Wahl des Frontmateriales an.
  5. Eine Kombination von eingearbeitetem Profil in der Front und einem stehenden Travers im Korpus. Sehr exklusiv und edel in der Optik – jedoch auch mit einem gewissen Stauraumverlust.
  6. Zu guter Letzt die erwähnte grifflose Variante mit elektrischem Servodrive und dem somit höchsten Preis. Es ist die aufwendigste Lösung, mit Sicherheit auch die innovativste Lösung. Ob es nun die beste Lösung ist mag jeder für sich entscheiden. Architektonisch hat es ebenfalls wie die normalen Push to Open Beschläge eine klare Linienform. Zusätzlich hat es den Vorteil, dass die Schübe und Hochschwenkbeschläge sich selbst so gut wie vollständig öffnen. Sie ist technisch gesehen deshalb anspruchsvoll, da jeder Schrank elektrifiziert werden muss.

Es gibt noch einige zusätzliche Lösungen für eine grifflose Küche, die im Prinzip den vorgenannten ähnlich sind. Ergänzend seien vielleicht noch dezente Muschelgriffe genannt, wobei ich diese eher zu den Küchen mit Griffen zählen würde.

Autor: Christian Beer

Beer GmbH

Dieter

Dieter

06.02.2017 22:06 Uhr
Hallo finde ihre sei´te super und viele infos dafür vielen Dank
hätte mal eine frage zu den grifflosen küchen
wie sind da die abnutzungserscheinungen in den griffleisten bei zb punkt 2 oder 4?
bei hochglanzlachkierten fronten?
schreinerei-beer

schreinerei-beer

07.02.2017 12:42 Uhr
Guten Tag!
Nun, gerade bei Punkt 2 (Griffmulde) und Punkt 4 (eingearbeitetes Aluprofil) wird mit Metallprofilen gearbeitet, die kaum Abnutzungserscheinungen zeigen und sehr robust sind, weshalb diese Varianten sehr oft gewählt werden. Bei diesen Varianten werden ja gerade die (lackierten) Fronten nicht berührt.
Zum Thema Hochglanz im Allgemeinen kann ich Ihnen aber nicht behilflich sein. Es gibt so viele verschiedene Arten von Hochglanz-Lackierung, die entsprechend weniger oder mehr robust sind. Wir selbst verarbeiten nur äußerst selten Hochglanzlacke und bieten - die aus unserer Sicht besseren - Glanzgrade, wie z. B. Seidenglanz an.
Beste Grüsse,
Sonja Beer
Dieter

Dieter

07.02.2017 21:57 Uhr
Moin, Frau Beer,
vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Ihre Seite bietet wirklich eine gute und schnelle Beratung. Dankeschön!
Michael

Michael

13.08.2017 22:15 Uhr
Hallo Frau Beer,

wie kann das Problem einer grifflosen Front mit horizontalen Griffleisten für eine Kühl- und Gefrierkomination gelöst werden? Kann ein Kombigerät mit einer höhere Nische (178 er) in einem Unterbaukorpus von 78 cm verbaut werden?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung ?!!!...
schreinerei-beer

schreinerei-beer

28.08.2017 10:46 Uhr
Hallo Michael!
Ich verstehe die Frage nicht.
Wie wollen Sie einen 178er Kühlschrank in einen kleineren Korpus unterbringen?

Beste Grüsse,
Sonja Beer

Schreibe einen Kommentar