Kochinsel mit Aussicht

Kochinsel mit Aussicht

- Zentrum der Küche

Eine Küche mit Kochinsel steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Küchenplanungen. Doch dabei gibt es eine Menge zu beachten, soll sich doch die Kochinsel harmonisch in das gesamte Wohnumfeld einfügen. Es stellen sich viele Fragen, die im Vorfeld zu klären sind. 

1. Welche Maße benötigt die Küche mit Kochinsel? 

2. Welche Abstände sind einzuhalten? 

3. Aus welchen Materialien soll die Kochinsel gefertigt werden? 

4. Was ist die ideale Arbeitsplatte für die Kochinsel? 

5. Welche Geräte werden in der Kochinsel untergebracht?

6. Soll ein kleiner Frühstücksbereich integriert werden? 

 

Voraussetzungen für eine Kochinsel

Doch nun der Reihe nach. Für die Kochinsel sind gewisse Mindestmaße notwendig. Diese sind bedingt durch die Geräte, welche natürlich ihren Platz benötigen. Wird die Kochinsel nur als Abstellfläche benötigt, also ohne Geräte, kommt man bereits mit einer Mindestgröße von 1 m x 0,8 m aus. Bei den meisten Küchenplanungen sollte jedoch ein Kochbereich, sprich Kochfeld oder eine Spüle, integriert werden. Oftmals besteht sogar der Wunsch nach beidem. Um die Kochinsel richtig nutzen zu können sind die entsprechenden Arbeitsflächen links und rechts der Kochfläche bzw. der Spüle zu beachten. Für die Arbeitsfläche sollten Sie mindestens 30 cm einplanen, dies entspricht in etwa einer Topfgröße. Aber Achtung: an einer anderen Stelle benötigen Sie Minimum 50 bis 60 cm als Arbeitsfläche zur Vorbereitung. Meistens ist die Kochinsel Teil einer kompletten Einbauküche bzw. Wohnküche. Hier sollten Sie für den Durchgang mindestens einen Meter, besser jedoch 1,2 m einplanen. Der Abstand ist immer im Gesamten zum Wohnbereich zu sehen. Große Küchen vertragen entsprechend mehr Abstand als kleine Küchen. Falls bei der Kochinsel ein Kochfeld vorgesehen ist, ist es wichtig sich darüber Gedanken zu machen, ob eine Dunstabzugshaube zum Einsatz kommt. 

Hier gibt es die verschiedensten Varianten, wie Deckenhaube, Muldenlüftung oder Inselhaube. Es kann jedoch auch ganz auf einen Dunstabzug verzichtet werden. 

Moderne Küchen werden mittlerweile zum Großteil mit Muldenlüftung ausgestattet. Eine Muldenlüftung ist ein sogenannter Dunstabzug nach unten. Dabei unterscheidet man zwischen Umluft und Abluft Systemen. Eine Abluftlösung setzt in der Regel eine komplexere Planung voraus. In diesem Artikel möchte jedoch ich mehr auf die Planung für eine Kochinsel eingehen. 

 

Planung und Umsetzung

Damit die Kochinsel umlaufend genutzt werden kann ist es sinnvoll den Küchensockel an allen vier Seiten entsprechend einzurücken. Diese Einrückung verschafft dem Benutzer Beinfreiheit an allen Ecken der Kochinsel. Bei großen offenen Wohnküchen macht es aus Gründen der Gestaltung gelegentlich Sinn, die Kochinsel als massiven Solitär zu betrachten. Hier werden die seitlichen Stollen bis zum Boden gezogen. Somit wirkt die Kochinsel wesentlich massiver und dominanter. Diese Elemente können aus den verschiedensten Materialien gefertigt werden. Ein Maximum an massiver Anmut kann z. B. mit Beton erreicht werden. Ist bei der Küchengestaltung eine filigrane Optik gewünscht greift man, wie oben beschrieben, gerne zum umlaufenden Sockel, welcher leicht und schwebend wirkt. Bei dieser Kochinsel wurde die Arbeitsplatte sehr fein gehalten. Die Stärke beträgt lediglich 10 mm, dennoch ist sie sehr stabil und wirkt elegant. Das hochwertige Küchendesign der Kochinsel wird zusätzlich unterstützt durch den flächenbündigen Einbau des Bora Professional Dunstabzugs, sowie der Unterbauspüle aus Edelstahl. Im rückwärtigen Bereich ist eine offene Nische bei der Kochinsel verplant, welche von den Hausherren sehr gerne zum Frühstücken genutzt wird. Da es sich um eine offene Wohnküche handelt, wirkt der Miele Einbau-Weinkühler sehr wertig. 

Die Küchengeräte sind generell in edlem Schwarz gehalten. Ein hochgestellter Backofen sowie eine hochgestellte Spülmaschine erleichtern das tägliche Arbeiten und machen Freude auf gemeinsames Zubereiten des Essens an der Kochinsel.

 

Die Kochinsel als Highlight

Dass es sich um eine maßgefertigte Einbauküche handelt, merkt man unter anderem bei genauerem Betrachten der raumhoch angepassten Hochschränke an der Küchen Rückseite. Das zurückhaltende Küchendesign der weißen Hochschränke bringt die graue Kochinsel erst so richtig zur Geltung. Ein schönes gestalterisches Detail sind die Gerätegriffe an den Hochschränken. Diese Griffe greifen das Design des Miele Backofens auf. Hinter den Hochschranktüren verbergen sich innen Schübe, welche die Schubkästen an der Kochinsel zusätzlich ergänzen. Die Kochinsel ist somit nicht nur gestalterisch ein Highlight, sie erfüllt zudem sämtliche Ansprüche an ein gut geplantes Arbeiten. Schöner kann ein Küchenkonzept kaum gestaltet werden. Es ist nicht verwunderlich, dass die Hausherren sich jeden Tag auf ihre Küche mit Kochinsel freuen und den Platz mit Aussicht genießen.