Inselküche

Die Inselküche als Highlight

Eine Inselküche - also eine Küche, deren Arbeitsfläche rein auf der Kücheninsel zu finden ist - benötigt zwei Dinge: Ausreichend Raum und eine gehörige Portion Mut der Besitzer.

Die Inselküche unterscheidet sich maßgeblich von anderen Küchen darin, dass die klassischere Aufteilung von Arbeitszeile an der Wand mit (oder auch ohne) Kücheninsel hier komplett entfällt.
Der komplette Kochvorgang spielt sich auf der Inselküche ab.
Wenn man bedenkt, dass die Küche der am meisten frequentierte Raum im Haus ist, dann kann man tatsächlich sagen: Das Leben spielt sich hier rund um die Kücheninsel ab.

Egal ob vorbereiten, kochen, spülen, alle Arbeitsschritte werden auf dem Inselblock ausgeführt. Deshalb ist es bei einer Inselküche wichtig, dass ausreichend Platz in der Küche vorhanden ist. Die Dimensionen einer Inselküche müssen groß sein, um alles unter zu bringen und damit sich mehrere Personen bequem um die Insel bewegen können.

Für uns als Küchenplaner ist es ein Glücksfall eine Inselküche wie diese in einen leeren Raum planen zu dürfen. Vorgabe war eine großzügige Inselküche mit einer Küchenrückwand zu konstruieren, die gleichzeitig als Absturzsicherung für die dahinter liegende Treppe dient.
Da der Raum sehr groß ist, konnte Inselküche wirklich großzügig geplant werden. Um dem Küchenblock nicht zu viel Dominanz zu verleihen, wurde auf Griffe verzichtet. Darüber hinaus gestaltete unser Planer die Einteilung der Schubläden in der Inselküche ganz schlicht und symmetrisch. Eine dünne Arbeitsplatte, die optisch über dem Inselblock schwebt, gibt der Inselküche einen leichten Charakter.