Stahlküche

Stahlküche aus der Schreinerei

Ist das nicht ein Widerspruch – Stahlküche und Schreinerei?

Nein, ganz und gar nicht. Als Küchenschreiner haben wir uns auf individuelle Küchen spezialisiert und können Küchen aus den verschiedensten Materialien anbieten. Stahl, Stein, Glas oder natürlich Holz. 

Stahlkueche Kuecheninsel

Materialmix: Stahl, Stein und Altholz

Den besonderen Reiz dieser Stahlküche macht der Mix aus verschiedenen starken Materialien: rostiger Stahl, schwarzer Granit und kaschmirfarbene Fronten. 

Stahlkueche mit Materialmix

Stahlküche – wohnlich & elegant

Wer an Stahlküchen denkt, hat meist das Bild von Edelstahlküchen aus der Gastronomie oder von Laborküchen vor Augen. Dass man kalten Stahl aber auch sehr elegant und wohnlich in der Küche einsetzen kann, beweist diese Küche. 

Moderne Küche mit Stahl

Rostiger Stahl in der Küche?

Ja, das funktioniert ganz wunderbar. Denn diese seitlichen Stahlplatten sind mit einer leichten Rostoptik versehen und anschließend mit Zaponlack versiegelt. Dabei handelt es sich um eine Schutzschicht, der die Stahlküche vor Oxidationsprozessen schützt. 

Stahlkueche mit Rost

Stahlgriffe

Für die Schubkästen und Drehtüren wurden in dieser Küche lange Griffprofile aus Metall eingesetzt. Die Profile bestehen aus Aluminium, das in seiner Farbigkeit hier besser als Edelstahl zu den seitlichen Stahlplatten der Küche passt. 

Küchengriffe Stahlküche

Weinkühler im Stahl

Als besonderer Clou wurde in eine seitliche Lisene der Stahlküche ein Weinkühlschrank von Miele eingelassen. Er ist in zwei unterschiedliche Temperaturzonen für Rot- und Weißwein einstellbar.

Weinkühlschrank

Während bei Küchen in Gastronomie der Stahl (Edelstahl) aus hygienischen Gründen vorgeschrieben ist, ist diese Funktion in privaten Küchen zu vernachlässigen. 

Viele Spülenbereiche – wie auch in dieser Stahlküche – werden aus Edelstahl gefertigt. Die Keimresistenz dieser Stahlart in der Küche kommt dem verschmutzungssensiblen Spülenbereich entgegen. 

Für Einbauküchen in privaten Häusern steht eindeutig die Wohnlichkeit und eine einladende Optik im Vordergrund. Vor allem bei offenen Wohnküchen, wie sie in vielen Neubauten und bei Renovierungen inzwischen zu finden sind. 

Es ist deshalb wichtig neben dem Stahl in der Küche auch ‚warme‘ Materialien zu verarbeiten. In diesem Beispiel von Kunden aus dem Norden von München gelang das perfekt durch die Symbiose von wildem Altholz und einem angenehmen, warmen Farbton der Fronten in Kaschmir. 

Die verwendeten Materialien dieser Stahlküche hier noch einmal auf einen Blick: 

  • 10 mm Stahl-Lisenen mit Rostoptik
  • Griffprofile in Stahl-Optik aus Aluminium
  • Edelstahl-Unterbaubecken der Fa. Eisinger
  • Granit-Arbeitsplatte ‚Nero Assoluto‘ (auch Fachböden & Wischleiste)
  • Fronten in Dekoroberfläche ‚Kaschmir‘
  • Sockel und korpusbündige Blenden in mattschwarz