Küchenhersteller

Küchenhersteller

Die Planung dieser schwarzen Küche erfolgte durch BESPOKE Interior Design.

Wie finde ich den richtigen Küchenhersteller, die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen?

Wenn Sie bei der Planung einer neuen Küche sind, dann scheint es auf den ersten Blick ein Überangebot an Küchenherstellern zu geben. Radiospots der großen Möbelhäuser oder Zeitungsbeilagen, die millionenfach verschickt werden (und ebenso zahlreich im Müll landen) und dem willigen Küchenkäufer Rabatte bis zu 80% versprechen, gibt es massenweise. Manches Küchenstudio bietet auch nur 55% und ganz Clevere versuchen es mit vergleichsweise ehrlichen 13% Nachlass. Als Verbraucher auf der Suche nach seinem Küchenhersteller ist man hier schlicht überfordert. Mittlerweile ist den meisten Küchenkäufern klar, dass für diese Rabatte die Küchen vorher entsprechend überzogen kalkuliert wurden.

 

Welche Möglichkeiten haben Sie nun beim Küchenkauf? 

Wo gehen Sie am besten hin? 

Kann man direkt beim Küchenhersteller einkaufen?

  • Großes Möbelhaus
  • Küchenstudio
  • Schreiner
  • Küchenmanufaktur mit Direktvertrieb

Die Großen Möbelhäuser verkaufen prozentual gesehen die meisten Küchen. Viele Kunden fühlen sich aufgrund der großen gezeigten Auswahl dort am sichersten. 

Oft zeigen die Möbelhäuser 50 oder mehr Küchen, um möglichst alle Geschmäcker der Küchenkäufer zu treffen. Das Preisspektrum deckt dabei alle Bereiche ab, beginnend bei der günstigen Einstiegsküche bis hin zum hochpreisigen Küchenhersteller.

Die Qualität der Beratung hängt hier wesentlich vom jeweiligen Verkäufer ab. 

Tipp: Hinterfragen Sie seinen beruflichen Werdegang. Hat er eine fundierte Ausbildung? Dies gibt meist guten Anhaltspunkt über die Beratungsqualität und sein Hintergrundwissen zu den Küchenherstellern. 

Das Preisleistungsverhältnis muss jeder selbst vergleichen, jedoch zeigen zahlreiche mediale Vergleiche, dass es sich hier oft um die teuerste Variante handelt. Die Ursache liegt in den immens hohen Nebenkosten der großen Möbelhäuser.

  

Varianten und Individualität der Küchenhersteller

Die gezeigte Auswahl ist meist sehr groß, jedoch besteht kaum eine Möglichkeit für individuelle Wünsche oder räumliche Anpassungen durch die Küchenhersteller.

Küchenstudios

Unsere Empfehlung beim Kauf einer eher günstigen Küche geht eindeutig zum Küchenstudio. Hier erhalten Sie meist eine wesentlich fundiertere Beratung, da diese kleineren Küchenstudios überwiegend inhabergeführt sind. Ein Nachteil bei den Küchenstudios ist die geringere gezeigte Auswahl, sowie ebenfalls eine mangelnde Individualität. Verplant wird, was die Kataloge der Küchenhersteller hergeben. Das ist manchmal ausreichend, oft stößt der Küchenhersteller jedoch sehr schnell an die Grenzen der Wünsche.

Ein Beispiel ist die mangelnde Maßvariabilität: Standardküchen werden im Raster gefertigt. Gegen einen (meist hohen) Aufpreis kann hier zwar bei dem einen oder anderen Küchenhersteller in der Breite der Küchenschränke variiert werden. Höhenanpassungen, die einen großen Stauraumvorteil in Küchen bieten sind jedoch selten bei den industriellen Küchenherstellern möglich. In den meisten Fällen passen diese Küchenhersteller die Sockelhöhe an um individuelle Arbeitsplatzhöhen zu realisieren. Dies kostet jedoch viel Stauraum.

Warum ist ein Küchenstudio nun günstiger als ein großes Möbelhaus? 

Die Strukturen sind hier wesentlich schlanker gehalten. 

Oft herrscht das Vorurteil, dass die großen Möbelhäuser aufgrund der Menge günstiger einkaufen. Dies trifft nur zu einem geringen Teil zu, da so gut wie immer ein Einkaufsverband dazwischen geschalten ist. Die minimal schlechteren Einkaufskonditionen macht das Küchenstudio somit durch die schlankere Vertriebsstruktur allemal wieder wett.

Markenküchen wie Bulthaup, Team7 oder Poggenpohl werden ebenfalls über Küchenstudios oder große Möbelhäuser vertrieben. Qualitativ sehr hoch anzusiedeln, jedoch nur bedingt individualisierbar. Diese Premium Küchenhersteller gehen seit einiger Zeit den Weg über sogenannte Flagship-Stores. 

Warum? Viele Küchenstudios lockten die Kunden mit den Markennamen um ihnen dann NoName Küchen zu verkaufen.

 

Der Schreiner als Küchenhersteller

In den letzten zehn Jahren haben die Schreiner als Küchenhersteller stark an Bedeutung gewonnen. Immer mehr Kunden stellen fest, dass Sie beim Schreiner mehr Individualität zu einem guten Preis bekommen.

Schreinerküchen polarisieren und sind mit vielen Vorurteilen behaftet:

Schreiner als Küchenhersteller sind sehr individuell in Bezug auf Masse und Varianten. Allerdings stehen Schreinerküchen auch im Ruf teuer zu sein. Viele Küchenkunden denken, dass Schreinerküchen nur aus Massivholz gefertigt sind. Schreinern haftet bisweilen ein leicht verstaubtes Image an, dass sie eine Ablehnung gegenüber modernen Materialien haben.

Richtig ist, dass Schreinerküchen sehr individuell sind, wenn Sie auch wirklich selbst gefertigt werden. 

Tipp: Lassen Sie sich unbedingt die Fertigung zeigen!

Leider hat es sich eingebürgert, dass so mancher seine Kunden hier täuscht. Diese sogenannten Blender verkaufen ihre Küchen sehr wertig unter dem Deckmantel Schreinerküche, kaufen jedoch bei der Industrie zu.

Wussten Sie beispielsweise, dass der größte Küchenhersteller Deutschlands, die Firma Nobilia mit über 200 Eigenmarken auf dem Markt ist? 

Und jedes Küchenstudio/ jeder Schreiner kann dort eine Küche ohne Labeling ordern.

Eine bedauerliche Entwicklung, der man nur durch kluge Auswahl entgegenwirken kann. Wenn Sie sich für einen Schreiner als Küchenhersteller entscheiden, der diese auch wirklich selbst fertigt, dann ist dies bestimmt eine sehr gute Wahl.

Wichtig ist, dass sie darauf achten, dass der Schreiner Erfahrung in dem Thema Küchenfertigung hat. Erfahrung zeigt sich durch die Menge der jährlich gefertigten Küchen, durch die Größe der Küchenausstellung und die Qualität der Beratung.

Wir selbst sehen uns aufgrund der 100%igen Spezialisierung auf Küchen inzwischen nicht mehr als reiner Schreiner, sondern vielmehr als Küchenmanufaktur.

Seit vielen Jahren planen wir jedes Jahr individuell Küchen und produzieren diese komplett selbst. Dadurch haben wir zum einen sehr viel Erfahrung, zum anderen können wir durch systematisierte Abläufe kostengünstig produzieren.

Wir sehen uns als Küchenhersteller, der beide Vorteile vereint: größer als eine Schreinerei oder ein Küchenstudio und kleiner und flexibler als die Industrie. Gestalterisch sehen wir uns als Bindeglied zwischen Ihrem Raum und Ihren Wünschen. Hier gilt es die ideale Traumküche zuerst zu planen und dann zu realisieren.

Produziert wird mittels modernster CNC-gesteuerter Maschinentechnik welche bereits im Industrie 4.0 Zeitalter angekommen ist. Vielfach wird uns immer wieder bescheinigt, dass die Abläufe in unserem Betrieb besser und smarter organisiert sind, als bei so manchem industriellen Küchenhersteller. Unser Einzugsgebiet erstreckt sich von München, Augsburg, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg, bis hin nach Landshut, Dingolfing und Rosenheim, sowie Bad Tölz.

Manchmal überschreiten wir diese Grenzen, doch wenn Sie außerhalb unseres Gebietes sind so kann ich Ihnen 2 Küchenhersteller ans Herz legen, die ähnlich aufgestellt sind, wie wir. Die Firma Neue Räume aus Schwäbisch Hall und die Firma Fries Küchen im Frankfurter Bereich. Diese Küchenhersteller verdienen den Namen, da sie auch wirklich selbst fertigen und sie so die Vorzüge erfahren können.

Eine Küche hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 15 Jahren – unsere Küchen liegen hier mit 25 Jahren deutlich darüber. Es macht also durchaus Sinn, sich auf die Suche nach dem richtigen Küchenhersteller zu machen.

Wir sind ein dynamisches Unternehmen und unsere Mitarbeiter sind bestens ausgebildet, motiviert und freuen sich auf Ihre individuelle Küche.