Küche weiß Hochglanz

Küche weiß Hochglanz

Eine Frage quält viele Kücheninteressenten:

Fast nirgends herrscht mehr Unsicherheit im Bereich der Küchenplanung als im richtigen Glanzgrad für die neue Küche. In erster Linie trifft dies auf die Küche in weiß zu. Eine Küche in Weiß Hochglanz oder eine Küche in Weiß matt, oder lieber doch in Seidenmatt.

Küchenplanungen unterliegen ebenso wie die Kleidung einer gewissen Mode. Unser Bestreben ist es Lösungen zu finden, die einen gewissen modischen Trend zwar widerspiegeln, diesen jedoch überdauern. Eine zeitlose Küche ist unser Ziel.

Vor einigen Jahren war die Küche weiß hochglanz das Maß der Mode. Die letzten Jahre wandelte dieser Trend hin zu seidenmatt bis zum aktuell angesagten stumpfmatt. Zum Verständnis dieses Trends gibt die nachfolgende Unterscheidung einen Überblick.

Folgende Glanzgrade werden unterschieden:

  • Hochglanz (poliert)
  • glänzend (G70)
  • seidenglänzend (G50)
  • seidenmatt (G30)
  • matt (G20)
  • stumpfmatt (G10)

Küche Weiß Hochglanz

Hochglanzküchen haben das Image sehr hochwertig, aber aufwendig im Putzen zu sein. Eines ist richtig: Küchen in Weiß Hochglanz sind im oberen Preisbereich anzusiedeln, wenn sie aus einer echten Lackierung bestehen. Vorsicht ist geboten mit folierten Küchen, welche lediglich eine Lackschicht als Finish haben. Hier besteht die Gefahr einer Ablösung der Folie, vorallem in Nähe des Backofens, der Spülmaschine oder allgemein bei längerer Sonneneinstrahlung im Sommer.

Küche Weiß Hochglanz als Nachbildung deshalb besser nicht.

Eine Küche in Weiß Hochglanz muss einen echten Lackaufbau mit mehreren einzelnen Schichten haben. Dieser Lackaufbau ist aufwendig, da bei der Produktion zwischen den einzelnen Schichten immer ein Zwischenschliff erfolgen muss und die letzte Lackschicht aufwendig poliert wird. Dieses Verfahren stellt jedoch sicher, dass Sie mit Ihrer Küche Weiß Hochglanz auch viele Jahre Freude haben.

Die Pflege der Hochglanzfronten ist differenziert zu sehen. Hier ist beides richtig. Ja, die Küche ist pflegeaufwendig, da man Fingerabdrücke gegen das Licht sieht. Ja, sie ist aber auch pflegeleicht, da sich die Flächen sehr einfach reinigen lassen.

Somit ist die Küche Weiß Hochglanz leicht zu reinigen mit einer gewissen Liebe für die Ordnung.

Warum sieht man die Fingerabdrücke? Fingerabdrücke sieht man bei Weiß Hochglanz deshalb, da die Feuchtigkeit/ der Fettgehalt unserer Haut in etwa dem Glanzgrad G30 entspricht. Was wiederrum erklärt, warum die Oberfläche seidenmatt allgemein als die pflegeleichteste aller Oberflächen bezeichnet wird. Die Fingerabdrücke sind hier ebenso vorhanden wie bei einer Küche Weiß Hochglanz oder bei einer stumpfmatten Küche. Sie werden aufgrund des identischen Glanzgrade lediglich am geringsten wahrgenommen.

Küchen in weiß glänzend (G70)

Von der Ferne kann man gegenüber der Küche weiß hochglanz kaum einen Unterschied erkennen. Dieser erschließt sich bei näherer Betrachtung.

Einfach erklärt ist der Glanzgrad G70 ein Hochglanzlack, der noch nicht poliert ist. Eine Küche in weiß glänzend sieht ebenfalls sehr edel aus. Besonders dann, wenn man die Flächen gegen das Licht betrachtet, also leicht schräg vor einer guten Lichtquelle darauf sieht. Dann kann man eine gewisse Wolkigkeit in der Fläche erkennen. Bei industriell gefertigten Küchen spielte dieser Glanzgrad ebenso wie der nachfolgende G50 Glanzgrad nur eine untergeordnete Rolle.

Diese Varianten finden sich mehr in handwerklichen Betrieben oder Küchenmanufakturen, da hier mehr Individualität möglich ist.

 

Küchen in weiß seidenglänzend (G50)

Eine sehr gute Alternative zur Küche weiß Hochglanz sind seidenglänzende Oberflächen. Zum einen ist dieser Glanzgrad preislich günstiger zu realisieren, zum anderen zeichnet er sich durch eine sehr gute Pflegleichtigkeit aus. Seidenglänzende Oberflächen werden als transparente Lackierung auch gerne für feinporige Edelhölzer verwendet, da hier der natürliche Farbton des Holzes noch stärker zur Geltung kommt, er wird angefeuert.

Küchen in weiß seidenmatt (G30)

Die seidenmatte weiße Küche ist der dominierende Glanzgrad schlechthin. Bei seidenmatten Oberflächen nimmt man die Fingerabdrücke im Gegensatz zur Küche weiß Hochglanz wesentlich weniger wahr. Seidenmatte Oberflächen finden sich in der gesamten Einrichtung. Sie eignen sich für ein modernes Ambiente im Esszimmer und ergänzen so die Küchenplanung. Die Holzoberflächen, welche in G30 transparent lackiert werden wirken sehr natürlich. Der Anfeuerungseffekt von seidenglänzend fällt hier wesentlich geringer aus. Vor allem bei offenporigen Holzarten wie Eiche oder Nussbaum wirkt eine seidenmatte Lackierung hochwertiger.

 

Küchen in G20 und G10

In den letzten Jahren entwickelte sich der Trend sehr stark in Richtung matt. Der Siegeszug von matten Küchen war überwältigend. Mit aufkommen der stumpfmatten Oberflächen wurde die matte Oberfläche (G20) quasi schnell übersprungen.

War noch vor ein paar Jahren die Küche weiß Hochglanz ‚state of the art‘, so hat stumpfmatt nun in rasender Geschwindigkeit diesen Platz erobert. Küchen in weiß stumpfmatt sind aufgrund einer neueren Entwicklung auch sehr pflegeleicht. Wie zuvor beschrieben entspricht die Feuchtigkeit und der Fettgehalt unserer Haut in etwa dem Glanzgrad G30 was an und für sich bedeuten würde, dass Fingerabdrücke bei G10 stärker sichtbar sind. Aufgrund spezieller Rezepturen, je nach Hersteller zum Teil mit Nanotechnik versehen, sind diese neuen Oberflächen sehr pflegeleicht. So kann stumpfmatt sogar für schwarze Küchen sehr gut verwendet werden. Im Vergleich dazu wäre eine Küche in schwarz Hochglanz völlig undenkbar. 

Küchen in weiß stumpfmatt werden vorwiegend in Lackierung, aber auch als PerfectSense oder Fenix Oberfläche gefertigt. 

 

Welche Alternativen gibt es zur Lackierung einer Küche in Weiß Hochglanz?

Gute Alternativen für die Küche Weiß Hochglanz sind die Verwendung von Ganzglasfronten, welche in diversen Farben erhältlich sind. Hier haben Sie eine möglichst robuste Oberfläche, lediglich die Kanten stellen eine gewisse Schutzbedürftigkeit dar.

HPL-Flächen gibt es ebenfalls in verschiedenen Farbtönen und auch diese eignen sich in Verbindung mit dem richtigen Träger gut für die Küche weiß Hochglanz.

Sie hätten gerne eine Küche in weiß Hochglanz oder lieber doch in weiß stumpfmatt. Falls Ihnen dieser Artikel noch nicht abschließend weiterhelfen konnte und Sie gerne die verschiedenen Glanzgrade selbst testen möchten, kommen Sie in unsere Ausstellung. In unserer Materialbibliothek finden Sie alle Glanzgrade vor und können sich nicht nur ein Bild machen, sondern auch ein Gefühl für die richtige Oberfläche bekommen. Am Ende soll bei der Küchenplanung auch das Umfeld der gesamten Wohnung mit einbezogen werden. Ein Küchenblock oder eine Küchenzeile ist nie für sich alleine zu sehen. Der Küchenkorpus soll mit den Elektrogeräten, mit der Arbeitsplatte und dem Esszimmer harmonieren.