Christian, 44

Christian, 44

Als ich im letzten Jahr meinen ersten Halbmarathon in München erfolgreich absolviert habe, war das nächste Ziel sofort klar: Ein ganzer Marathon!

Auf der Suche nach einer geeigneten Strecke, stieß ich auf ein besonderes Datum: Der New York Marathon 2018 findet an meinem Geburtstag statt. Na, wenn das kein Zeichen ist!

Das Ganze musste aber dann sehr schnell gehen, die 50.000 Plätze für den NY Marathon sind in der Regel ein Jahr vorher ausgebucht. Aber  wir hatten Glück und konnten 8 Plätze ergattern. 

Mir hat besonders die Stimmung in München imponiert, und das obwohl wegen des schlechten Wetters die Zuschauer weniger waren, als sonst. Nach allem was ich gehört habe, muss der NY Marathon in puncto Stimmung und Ambiente aber das Non-Plus-Ultra sein. Ich freue mich schon sehr darauf!

Meine Lauferfahrung

Ich jogge schon viele Jahre. Früher bin ich regelmäßig regionale ‚Wettkämpfe‘ über 6 oder 10 Kilometer gelaufen. In den letzten Jahren habe ich das aber irgendwie schleifen lassen.

Deshalb war mein Ziel für 2017 ein Halbmarathon. 

Ab dem Frühjahr habe ich mich dann intensiv auf den München-Halbmarathon vorbereitet. Der Lauf dort war ein tolles Erlebnis und mit einer Zeit von 1:53 h war ich sogar schneller als ich mir das vorher gedacht hätte.

Mein Training

Ich trainiere vier Mal pro Woche, Laufen und Krafttraining. Dabei versuche ich mindestens drei Mal zu Laufen. Kurze und lange Läufe (von 15 km und mehr) im Wechsel. Je nach dem wie viel Zeit ich habe, schaffe ich abends aber auch nur einen kurzen Lauf oder ich muss auf’s Laufband ausweichen, wenn es schon Dunkel ist. Am liebsten laufe ich aber draußen. Auf der Straße, im Wald, zwischen den Hopfengärten der Hallertau – das macht den Kopf so richtig frei!