Mirjam, 25

Mirjam, 25

"Einen Städtemarathon zu finishen – dieses Ziel habe ich mir schon lange vorgenommen. An die Startlinie geschafft habe ich’s trotzdem noch nie. Es blieb dabei immer beim «nächstes Jahr dann» und «in diesem Jahr sicher noch nicht…». Ausserdem sollte es nicht irgendein Städtemarathon sein, sondern wenn möglich in einer tollen Stadt, mit ein bisschen Sightseeing und Shopping kombinierbar. In welcher Stadt, darüber war ich mir noch nicht einig…aber dass es gleich der grösste Marathon der Welt, in meiner Traumstadt New York werden würde – das hatte ich mir nicht mal erträumt! :-)"

Foto: IDFOTOGRAFIE

Meine Lauferfahrung

"Meinen ersten Lauf habe ich mit 6 Jahren absolviert. Und von da an habe ich eigentlich gar nicht mehr aufgehört ;-). Ich habe schon ziemlich alles ausprobiert, was es beim Laufen gibt: Bahnwettkämpfe, Hallenrennen, Crossläufe, Teamstafetten, Stadtläufe, Bergläufe, Strongmanruns, Halbmarathons, und sogar Bergmarathons.
Aber obwohl ich schon zwei Bergmarathons (Jungfrau Marathon und Andorra Ultra Trail) in den Beinen habe, einen «richtigen», d.h. in meinen Augen ‘flachen Strassenmarathon’ habe ich bisher noch keinen geschafft. Zumindest dies ist also auch für mich Neuland."

Mirjam Beer Marathon

Mein Training

"Ich trainiere 4-6 Mal pro Woche. Einmal Intervalle im Verein, am Wochenende meist ein Longrun (20km+), dazu noch 1-2 lockere Läufe von etwa einer Stunde. Wenn’s irgendwo zwickt (oder um zu verhindern, dass es irgendwo zwickt), mache ich alternativ Spinning und TRX. Im Hinblick auf New York werde ich mein Training natürlich etwas anpassen und meine Longruns immer länger machen… "

Foto: VITAMINBERGE

Juli-Update

"Das Training läuft, die Vorfreude steigt und die Laufstrecken werden länger! :-) In den letzten Wochen konnte ich viele Kilometer (und besonders auch Höhenmeter) sammeln, zwei Trail-Wettkämpfe erfolgreich finishen und einige Longruns (28 km, 32 km, 37 km) abspulen. Abgesehen von einem erkältungsbedingten Trainingsausfall von einer Woche verlief meine Vorbereitung bisher super!

Fazit: 232 km im Mai, 231 km im Juni und 172 km im Juli. In den kommenden drei Monaten werde mich noch etwas mehr auf die Fläche fokussieren."

Der Marathon

"Der New York City Marathon war einfach unglaublich! Die Wahnsinnsstimmung am Streckenrand, dieses ansteckende Laufambiente in den Tagen vor und nach dem Marathon in der ganzen Stadt, die immensen (amerikanischen) Dimensionen und die Euphorie der Amis, die sich automatisch auf einen überträgt. Trotzdem musste ich noch nie so fest kämpfen, um eine Ziellinie zu erreichen. Die ganze Euphorie hat mich zu einem viel zu schnellen Start verleitet und meine fehlenden Trainingskilometer der letzten 6 Wochen machten sich leider bereits nach 20 Kilometer bemerkbar. Umso mehr dankbar und stolz bin ich, dass ich’s trotzdem geschafft habe und nach 3h06 die Ziellinie überqueren konnte."

Wie geht's weiter?

"Ich habe mir eine mindestens 3-wöchige Laufpause vorgenommen, um dann komplett regeneriert und mit ganz viel neuer Motivation wieder mit dem Laufen beginnen zu können. Nächstes Jahr möchte ich zum ersten Mal einen Ultra finishen, also noch etwas über die Marathondistanz hinaus gehen. Besonders reizen mich die 51 Kilometer mit 3100 Höhenmetern des Eiger Ultra Trails. die vielen jubelnden Menschen am Streckenrand werde ich da aber sicher vermissen."