Silestone-Arbeitsplatte

Silestone-Arbeitsplatte

Silestone-Arbeitsplatten werden hauptsächlich mit Mineral Quarz in Form von Quarzkristallen hergestellt. Silestone ist ein Quarzkomposit, das aus verschiedenen harzgebungenen Werkstoffen besteht. Je nach gewünschter Optik werden dem Quarzwerkstoff Kunstharz, Sand, Farbpigmente oder Glitzerpartikel zugefügt.

Die Werkstoffe werden zusammengemischt, in eine Form gegossen und zu einer Küchenarbeitsplatte gepresst.

Quarzstein-Arbeitsplatte

Silestone-Arbeitsplatte

nahezu unverwüstlich

Silestone-Arbeitsplatten haben gleichmäßige Maserungen und Strukturverläufe. Dadurch wirken sie weniger natürlich als echter Stein. Durch den hohen Druck beim Pressvorgang haben Arbeitsplatten aus Quarzwerkstoff sehr feine Poren. In die feinporige Oberfläche der Silestone-Arbeitsplatte können keine Flüssigkeiten, Bakterien oder Keime eindringen. Das ist ein wichtiger Unterschied zu den grob porigen Natursteinen. Da das Material lebensmittelecht ist, können Speisen direkt auf der Platte zubereitet werden. Als Schutz vor Hitzeschäden oder Verletzungen durch Schneidarbeiten sollten Sie eine Unterlage verwenden. Bei starker UV-Strahlung kann es bei Silestone-Arbeitsplatten zu Farbveränderungen kommen.