Wärmeschublade

Ein Tellerwärmer oder Wärmeschublade ist das i-Tüpfelchen in Ihrer neuen Küche. Wie schön ist es, wenn man mit dem Essen warten kann bis alle am Tisch sitzen. Auf kalten Tellern serviertes Essen ist oft schon kalt, bis der letzte sein Essen hat. In einer beheizten Schublade können Sie Serviergeschirr, Teller und Tassen vorwärmen. Egal ob Sie eine Familienfeier haben, oder auf die Partygäste warten, mit einer Wärmeschublade können Sie sich bestens vorbereiten. In einem Tellerwärmer können Sie nicht nur die Teller wärmen, er hält auch den Braten oder das vorbereitete Menü warm, während Sie entspannt Ihre Gäste begrüßen. Das liebevoll zubereitete Menü für Ihre Gäste bleibt nach dem Anrichten auf einem vorgewärmten Teller länger warm. 

Tellerwärmer im Größenvergleich

Tellerwärmer und Wärmeschubladen gibt es in verschiedenen Größen. Wenn Sie nur Teller und Tassen wärmen wollen, reicht eine Schublade mit 14 cm Höhe völlig aus. Eine große Wärmeschublade hat den Vorteil, dass Sie problemlos die zubereiteten Speisen warmhalten können. Manche Geräte haben sogar die Funktion Niedertemperaturgaren, mit der Sie Fleisch und andere Speisen geschmackvoll zubereiten können. So können Sie problemlos einen Braten im eigenen Saft garen oder den perfekten Hefeteig gehen lassen. 

Größenunterschiede bei ihren Küchengeräten lassen sich mit Geräteschubladen hervorragend ausgleichen, da Sie die gleiche Front wie die Küchengeräte haben. Wenn Sie eine Mikrowelle, Dampfgarer oder Kaffeemaschine neben dem Backofen haben, ist eine Wärmeschublade die modernste, praktischste und optisch ansprechendste Lösung. 

Wärmeschublade für viele Anwendungen

Die Tellerwärmer verfügen meist über einen Timer, den man auf 1, 2, 3 oder 4 Stunden programmieren kann. Nach der eingestellten Zeit schaltet er sich automatisch ab. Die Schubladen sind mit Vollauszug und lassen sich praktisch von oben beladen. Wenn Sie die große Wärmeschublade wählen, können Sie sie gleichzeitig als Tellerwärmer und Speisenwärmer benutzen. Die Wärmeschubladen sind mit einer Sicherung ausgestattet und schalten nach einer maximalen Betriebsdauer von 12 Stunden automatisch ab. Sollten Sie also einmal vergessen haben, das Gerät auszuschalten, ist trotzdem für Ihre Sicherheit gesorgt. 

Eine Geschirr-Wärmeschublade ist eine sinnvolle Ergänzung zu einem Backofen mit Mikrowelle, Dampfgarer oder Kaffeevollautomaten.

Tellerwärmer - Wärmeschublade

Ein Tellerwärmer oder Wärmeschublade ist das i-Tüpfelchen in Ihrer neuen Küche. Wie schön ist es, wenn man mit dem Essen warten kann bis alle am Tisch sitzen. Auf kalten Tellern serviertes Essen ist oft schon kalt, bis der letzte sein Essen hat. In einer beheizten Schublade können Sie Serviergeschirr, Teller und Tassen vorwärmen. Egal ob Sie eine Familienfeier haben, oder auf die Partygäste warten, mit einer Wärmeschublade können Sie sich bestens vorbereiten. In einem Tellerwärmer können Sie nicht nur die Teller wärmen, er hält auch den Braten oder das vorbereitete Menü warm, während Sie entspannt Ihre Gäste begrüßen. Das liebevoll zubereitete Menü für Ihre Gäste bleibt nach dem Anrichten auf einem vorgewärmten Teller länger warm. 

Tellerwärmer und Wärmeschubladen gibt es in verschiedenen Größen. Wenn Sie nur Teller und Tassen wärmen wollen, reicht eine Schublade mit 14 cm Höhe völlig aus. Eine große Wärmeschublade hat den Vorteil, dass Sie problemlos die zubereiteten Speisen warmhalten können. Manche Geräte haben sogar die Funktion Niedertemperaturgaren, mit der Sie Fleisch und andere Speisen geschmackvoll zubereiten können. So können Sie problemlos einen Braten im eigenen Saft garen oder den perfekten Hefeteig gehen lassen. 

Größenunterschiede bei ihren Küchengeräten lassen sich mit Geräteschubladen hervorragend ausgleichen, da Sie die gleiche Front wie die Küchengeräte haben. Wenn Sie eine Mikrowelle, Dampfgarer oder Kaffeemaschine neben dem Backofen haben, ist eine Wärmeschublade die modernste, praktischste und optisch ansprechendste Lösung. 

Die Tellerwärmer verfügen meist über einen Timer, den man auf 1, 2, 3 oder 4 Stunden programmieren kann. Nach der eingestellten Zeit schaltet er sich automatisch ab. Die Schubladen sind mit Vollauszug und lassen sich praktisch von oben beladen. Wenn Sie die große Wärmeschublade wählen, können Sie sie gleichzeitig als Tellerwärmer und Speisenwärmer benutzen. Die Wärmeschubladen sind mit einer Sicherung ausgestattet und schalten nach einer maximalen Betriebsdauer von 12 Stunden automatisch ab. Sollten Sie also einmal vergessen haben, das Gerät auszuschalten, ist trotzdem für Ihre Sicherheit gesorgt. 

Eine Geschirr-Wärmeschublade ist eine sinnvolle Ergänzung zu einem Backofen mit Mikrowelle, Dampfgarer oder Kaffeevollautomaten.