Küchenrückwand

Die Küchenrückwand

der Eyecatcher in Ihrer Küche

Mit der richtigen Küchenrückwand geben Sie ihrer Küche den richtigen Charakter. Je nach Raumgröße und Stilrichtung gibt es viele Möglichkeiten, die Küchenrückwand zu gestalten. Die Auswahlmöglichkeiten reichen vom einfachen Spritzschutz aus Fliesen, über Glasrückwände bis zur Rückwand aus Mineralwerkstoff. Eine Küchenrückwand erleichtert Ihnen das Reinigen der Küche, da eine Küchenrückwand leichter zu reinigen ist, als die gemalerte Küchenwand. Tomatensoße, die beim Kochen aus dem Topf spritzt, lässt sich ganz einfach von einer Rückwand aus Glas entfernen.

Fliesenrückwand

Der früher schon verwendete klassische Fliesenspiegel als Spritzschutz kommt heute hauptsächlich in Landhausküchen zum Einsatz. Fliesen müssen heutzutage nicht mehr quadratisch sein. Sie erhalten im Handel auch rechteckige Fliesen. Sie haben auch eine große Auswahl an Farben, Mustern und können sich zwischen matt und Hochglanz entscheiden. Eine Rückwand aus Fliesen ist leicht zu reinigen. Fettspritzer und Verschmutzungen lassen sich leicht entfernen und Fliesen sind sehr strapazierfähig. 

Küchenrückwand aus Glas

Glas ist das am häufigsten verwendete Material für Küchenrückwände. Ein großer Vorteil, der für eine Glasrückwand spricht ist, dass die Fugen entfallen. Sie haben eine vollständige große Fläche, die leicht zu reinigen ist. Eine Glasrückwand wird aus Sicherheitsglas gefertigt, das rückwärtig farbig lackiert wird. So können Sie in Ihrer Küche ganz einfach farbige Akzente setzen. Normales Glas hat immer einen leichten Grünstich. Um den Rückwärtigen Farbton nicht zu verfälschen verwenden wir Optiwhite Glas, das aus Quarzsand hergestellt wird. Sie können das Glas auch ohne Lackierung verwenden. Leider besteht dann die Gefahr, dass rückseitig befindliche Fliegen oder Spinnen durchscheinen und von vorne sichtbar sind. In eine Küchenrückwand aus Glas lassen sich auch wunderschöne Beleuchtungen integrieren. Wir nehmen dafür Verbundsicherheitsglas mit matter Folie (VSG). So ist eine durchgehende Beleuchtung einer Nischenrückwand möglich.

Rückwand aus Acrylglas

Eine Rückwand aus Acrylglas bzw. Plexiglas ist eine günstige Variante zu Glas. Auch in Acrylglas lassen sich problemlos Steckdosenlöcher und Lichtschalter einpassen. Acrylglas ist im Vergleich zu Glas nicht so hitzebeständig und empfindlich für Kratzer. Spitze Gegenstände und Topfränder können leicht Kratzer hinterlassen.

Edelstahl

In Restaurants und Industrieküchen sind Küchenrückwände aus Edelstahl schon lange Standard. Jetzt kommt Edelstahl auch vermehrt in Privatwohnungen mit neuen, modernen Küchen zum Einsatz und verleiht Ihrer Küche einen professionellen Charakter. Ihre Edelstahlrückwand können Sie mit einer Edelstahlarbeitsplatte verbinden. Bei der Oberfläche des Edelstahls haben Sie die Wahl zwischen matt, gemustert oder Hochglanz. Das Material ist hitzebeständig, pflegeleicht und preiswert. Trotz ihrer Widerstandsfähigkeit sind Fingerabdrücke, Schlieren und Kratzer sofort sichtbar. Deshalb erfordert eine Rückwand aus Edelstahl einen höheren Pflegeaufwand als Glas. 

Küchenrückwand aus Holz

Wer es besonders wohnlich oder natürlich haben möchte, gestaltet seine Küchenrückwand aus Holz. Sie können jede Art von Holz verwenden. Sehr harmonisch wirkt es, wenn sich der in der Wohnung verwendete Parkettboden an der Küchenrückwand wiederfindet. Das wirkt speziell bei weißen Küchen besonders wohnlich. Mit einer Rückwand aus Holz haben sie eine sehr strapazierfähige Fläche, die je nach Oberflächenbehandlung mehr oder weniger empfindlich ist.

Arbeitsplattenmaterial  als Rückwand

Wenn Sie eine Arbeitsplatte aus Stein, Dekton oder HPL wählen, können Sie das gleiche Material meist problemlos auch für die Küchenrückwand verwenden. Pflegeaufwand und Empfindlichkeit entsprechen dem der Arbeitsplatte. 

Kalkspachteltechnik auf der Küchenrückwand

Wenn Sie ihre Küchenrückwand mit Kalkspachteltechnik behandeln, erhalten Sie eine individuelle, einzigartige Küchenrückwand die sehr pflegeleicht ist. Angeboten wird diese Spachteltechnik zum Beispiel von Stucco Veneziano. Die italienische Spachteltechnik wird aus haltbarem, gebranntem und gelöschtem  Kalk und Marmormehl hergestellt. Sie ist sehr lange haltbar, atmungsaktiv und lässt keine Stauung von Feuchtigkeit im Raum zu. Kalkspachteltechnik eignet sich perfekt für Landhausküchen. Da Kalk ist nicht stoßfest ist, sollten Sie vorsichtig im Umgang mit Töpfen und Geschirr sein.

Küchenrückwand aus Mineralwerkstoff

Wenn Sie eine Arbeitsplatte aus Mineralwerkstoff haben, bietet es sich an, die Küchenrückwand aus dem gleichen Werkstoff zu gestalten. Das Material wird an den Fugen miteinander verschweißt und verschliffen und wirkt dann optisch wie aus einem Guss.